April 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Sa, 27.04.19 - 14:00 Uhr
Energiewende/Energiespeicherung
Sa, 27.04.19 - 14:00 Uhr
Firma Uniper
Sa, 04.05.19 - 11:00 Uhr
Kleiderannahme
So, 05.05.19 - 15:00 Uhr
Josefsschutzfest
Mo, 06.05.19 - 15:00 Uhr
Josefsschutzfest
Di, 07.05.19 - 15:00 Uhr
Maiandacht in d. Kolpinghütte
Mi, 08.05.19 - 08:00 Uhr
Radtour

Kolpingfrauen zum Ostergarten nach Schöppingen

Eine Gruppe von 20 Frauen machte sich auf den Weg zum Ostergarten nach Schöppingen. Nach einer Stärkung mit selbstgemachten Kuchen und Kaffee im Feuerwehrgerätehaus ging es hinüber zur Kulturhalle. Begrüßt wurde die Gruppe von 2 Frauen in brauner Kutte, die die Gruppe durch die vielen Stationen führten . Thema in diesem Jahr ist der Evangelist Johannes, wobei der rote Faden:  “Liebe, Und tu was du willst!”  ist. Die einzelnen Impulse, untermalt mit Musik, angefangen einzelnen Stationen von der Taufe über die Fußwaschung,  dem jüdischen Paschafest  bis hin zum Tod am Kreuz.  Die Station am Grab ist bedrückend, zum Abschluss erscheint dann der Ostergarten um so mehr im hellen Licht.

Viele Gruppen in Schöppingen haben daran gearbeitet, besonders die achte Schulklasse hatte anschaulich Mobbing dargestellt und dieses mit Bibeltexten untermalt, welche auch nach 2000 Jahren heute noch aktuell sind. 

Es ist eine neue Form der Begegnung mit dem Glauben und gibt  die Möglichkeit bekannte Bibeltexte und ihre Geheimnisse  anschaulich zu erleben. Die Kolpingfrauen waren berührt und beeindruckt und sahen diese Veranstaltung als einen guten Einstieg in die Karwoche. 

756 Euro für „Herzenswünsche“

Nach der Baby- und Kinderkleiderbörse der Kolpingsfamilie Epe freuen sich die Organisatorinnen, 756 Euro an den Verein „Herzenswünsche“ übergeben zu können. Ein besonderer Dank galt den Bäckerinnen für die vielen selbst gebackenen Kuchen. Die nächste Börse zugunsten von Herzenswünsche findet am 8. September statt. Die Tischvergabe wird vor den Sommerferien stattfinden.

„Herzenswünsche“ erfüllt schwer krebskranken Kindern und Jugendlichen langersehnte Träume und Wünsche und organisiert auch Klimakuren. Im letzten Jahr konnten dank vieler kleiner und großer Spenden über 300 Wünsche realisiert werden. Sie reichen von Reitstunden, Ballonfahrten, bis hin zu Treffen mit Stars aus Sport oder TV. Die Vorfreude und Erfüllung der Wünsche hilft den Kindern, ihre schwere Krankheit besser durchzustehen.

Am vergangenen Mittwoch stand  der praktische 2. Teil unter dem Titel: Epe neu er – fahren  auf dem Programm der Kolpingsfamilie Epe. Drei Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Borken befuhren mit ca. 15 Teilnehmern und ihren Rädern viel benutzte Kreisverkehre, durchfuhren diese mehrmals, wobei gleichzeitig das einfahren, halten, und beachten des Verkehrs, nebst  Schulterblick, geübt wurde.  Bei kurzen Stopps wurden dann auch die Problemsituationen erörtert. Am Ende bedankte sich Detlef Hering vom Leitungsteam der KF Epe für die hervorragende Ausführung und bei Marc Benning Inhaber von Profile Zweirad Vortkamp für die zur Verfügungsstellung der E-Bike`s.   

Radfahren – aber sicher!


Epe - „Alte Hasen – neue Regeln!“ – Zu diesem Thema hatte die Kolpingsfamilie Epe jetzt ihre Mitglieder und Interessierte in den Pfarrhof eingeladen. Fachlich versiert führten Josef Rickers und Ludger Kremer von der Kreispolizeibehörde in Borken durch das Thema.


Radfahrsicherheit – besonders mit dem E-Bike oder Pedelec – geht alle an, die mit einem Zweirad unterwegs sind. Das fängt mit dem Tragen des Sicherheitshelmes an, geht weiter über das Verhalten im Verkehr auf Radwegen, Straßen, Kreuzungen und in Kreisverkehren bis hin zur Beachtung der Verkehrsschilder und dem Radfahren in der Gruppe. Zu beachten ist aber auch das richtige Verhalten im Begegnungsverkehr – etwa mit Kindern oder Kraftfahrzeugen.


Auf diversen Bildern wurde den Gästen der Veranstaltung hierzu Problemstellen und Situationen in Gronau, Epe und anderen Orten des Kreises gezeigt und erörtert, warum dort besondere Aufmerksamkeit im Verkehr erforderlich ist.


Der zweite Teil dieser Veranstaltung findet unter dem Motto „Epe neu er-fahren“ als Praxisteil am Mittwoch (27. März) statt. Treffen dazu ist um 15 Uhr am Pfarrhof St. Agatha in Epe.

 

Die Frauengruppe der Kolpingsfamilie Epe informierte sich am vergangenen Mittwoch in der Bio - Schaukäserei Münster über die Herstellung verschiedener Bio-Käsesorten. Bevor der Käse verkostet werden kann ist es ein langer Weg. Für verschiedene Geschmacksrichtungen braucht es mehr oder weniger Arbeitsabläufe. Dieses wurde der Gruppe durch eine Mitarbeiterin gut erklärt. Wegen hygenischer Bestimmungen war ein Zutritt zu den Räumen nicht gestattet. Durch Glasscheiben konnten aber verschiedene Abläufe beobachtet werden. Abschließend war ein gemeinsames Kaffeetrinken mit Käsetorte angesagt, bevor die Heimreise angetreten wurde.